Weltkarte in blau, Frankreich ist grün hervorgehoben Bild vergrößern

© AiF Projekt GmbH

Aktuelle Ausschreibung


Auszug aus den Förderbedingungen von Frankreich

  • Antragsberechtigt: KMUs mit weniger als 2000 Beschäftigten, die in Frankreich registriert sind, können gefördert werden.
  • Die Förderung erfolgt in Form eines Nullzinsdarlehens, welches im Fall eines technisches Erfolgs zurück gezahlt werden muss.
  • Förderfähige Kosten: industrielle Forschung und experimentelle Entwicklung
  • Maximale Fördersätze: für kleine Unternehmen 65%, mittelgroße Unternehmen 50% - die Fördersumme liegt zwischen €50.000 und €3 Millionen

Historie

Im September 2015 haben das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und Bpifrance die erste gemeinsame Ausschreibung zur Förderung bilateraler FuE-Kooperationsprojekte veröffentlicht. Seitdem finden regelmäßig ein bis zwei Ausschreibungen im Jahr statt.