Welche Region gilt als „benachteiligt”?

Grundlage sind die Fördergebiete der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) der Bundesregierung. Zielsetzung der GRW-Förderpolitik ist es, strukturschwachen Regionen durch den Ausgleich ihrer Standortnachteile Anschluss an die allgemeine Wirtschaftsentwicklung zu ermöglichen und regionale Entwicklungsunterschiede abzubauen.

Ob Ihr Unternehmenssitz im Fördergebiet liegt, können Sie hier in der Gemeindeübersicht recherchieren. Bei der Förderung wird keine Unterscheidung zwischen den Fördergebietsklassen vorgenommen.