Weltkarte in blau, Spanien ist grün hervorgehoben Bild vergrößern

© AiF Projekt GmbH

Aktuelle Ausschreibung

Wirtschaftsinformationen – Spanien (März 2019)

Madrid (GTAI) - Spaniens Bruttoinlandsprodukt hat 2018 real um 2,6 Prozent zugenommen und liegt damit deutlich über dem EU-Schnitt von 1,9 Prozent.

Die gute Konjunktur in Spanien 2018 brachte viele positive Entwicklungen. Um mit dem für die Gesellschaft wichtigsten Punkt zu beginnen: Die Beschäftigung nahm im Gesamtjahr um rund 453.200 Personen zu, davon rund ein Viertel im öffentlichen Dienst. Parallel dazu sank die Erwerbslosenquote im 4. Quartal auf 14,5 Prozent. Es war der niedrigste Jahresendstand seit 2008, dem Jahr des Ausbruchs der Weltwirtschaftskrise. Danach stürzte Spanien in eine fünfjährige Rezession und die Arbeitslosigkeit explodierte auf 26 Prozent. Mehr dazu erfahren Sie auf der Seite der GTAI