Weltkarte in blau, Kanada ist grün hervorgehoben Bild vergrößern

© AiF Projekt GmbH

Geschlossene / letzte Ausschreibung

  • 7. Ausschreibung | offen bis 30.06.2020
  • Gemeinsam mit den Partnern von NRC IRAP

Auszug aus den Förderbedingungen von Kanada

  • Kanadische Antragsteller müssen ihren Industrial Technological Advisor (ITA) vor Antragstellung kontaktieren und als Kunden von NRC-IRAP registriert sein, um für eine Förderung in Betracht zu kommen.
  • Kanadischen KMU erhalten bis 50% ihrer förderfähigen Kosten im max. Projektbudget von 600.000 CAN$ über eine Laufzeit von 12-24 Monaten.
  • Es sind nur KMU antragsberechtigt, die ihren Unternehmenssitz in Kanada haben, profitorientiert arbeiten und über das Projekt sowie die Kommerzialisierung ein Wachstum erzielen wollen.
  • Es werden nur Antragsteller gefördert, die mit einem deutschen Partner kooperieren.

Historie

Die Zusammenarbeit mit der Nationalen Forschungseinrichtung Kanada (National Research Council of Canada - NRC) und seinem Industrie- und Forschungsunterstützungsprogramm (Industrial Research Assistenz Programm - IRAP) existiert seit 2016. Grundlage bildet eine bilaterale Vereinbarung zwischen dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), vertreten durch damalige StSin Iris Gleicke, und NRC, vertreten durch die damalige Wissenschaftsministerin von Kanada Kirsty Duncan. Ziel der Absichtserklärung ist die Stärkung und Förderung innovationsgetriebener Kooperationen zwischen KMU in Deutschland und Kanada.