Welche Kosten können berücksichtigt werden?

Als Berechnungsgrundlage für die maximale Höhe des Zuschusses können folgende projektbezogene Kostenpositionen angesetzt werden:

  • Personalkosten
  • Kosten für

    • projektbezogene Aufträge an Dritte
      (max. 25 % der Personalkosten bzw. 25 % der Gesamtkosten
      bei Netzwerkmanagement)
    • FuE-Aufträge an wissenschaftlich qualifizierte Dritte
      (mindestens 30 % und höchstens 70 % der Personenmonate
      des Projekts)
  • übrige Kosten
    (pauschaler Zuschlag bezogen auf die Personalkosten)

    • bei Unternehmen und Netzwerkmanagementeinrichtungen
      bis max. 100 %
    • bei Forschungseinrichtungen
      bis max. 75 %


Für Unternehmen sind die zuwendungsfähigen Kosten je Projekt (bei Kooperationen je Teilprojekt) auf 380.000 Euro begrenzt.

Für Forschungseinrichtungen sind die zuwendungsfähigen Kosten je Teilprojekt auf 190.000 Euro begrenzt.

Die maximale Zuwendung für das Netzwerkmanagement beträgt 380.000 Euro (bzw. 450.000 Euro bei internationalen Netzwerken), wobei auf die Phase 1 nicht mehr als 160.000 Euro (bzw. 190.000 Euro) entfallen dürfen. Der steigende Eigenanteil ist durch die Netzwerkpartner zu finanzieren.