Folgen Sie der in den Antragsformularen vorgegebenen Struktur. Die in den Deckblättern der Formulare abgefragten Informationen sollten alle in der entsprechenden Reihenfolge, nachvollziehbar und möglichst mit prüfbaren technischen Parametern unterlegt dargestellt werden. Eine für die Förderung unter ZIM erforderliche Innovationshöhe, technische Risiken und wirtschaftliche Erfolgschancen sollten aus den eingereichten Unterlagen eindeutig hervorgehen. Technische Risiken im Sinne der ZIM-Richtlinie sind konkrete technische Probleme, die während der Durchführung und Bearbeitung des Lösungsansatzes auftreten können. Zu den technischen Risiken gehören nicht allgemeine Risiken (z.B. das Nichterreichen von Zielparametern), konzeptionelle Risiken (z.B. die Auswahl geeigneter Komponenten) oder Risiken, die durch eine gute Planung hätten vermieden werden können.