Innovationstag Mittelstand des BMWi 2019 Bild vergrößern

© AiF Projekt GmbH

Das „Zukunftsfestival“ in Berlin demonstrierte erneut den Ideenreichtum kleiner und mittlerer Unternehmen und veranschaulichte die Wirksamkeit der technologieoffenen Innovationsförderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Mehr als 300 Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Kooperationsnetzwerke aus ganz Deutschland stellten neue Produkte, Verfahren und Dienstleistungen unterschiedlichster Technologiebereiche und Branchen vor, deren Entwicklung durch die technologieoffene Innovationsförderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) finanziell unterstützt wurde. Präsentiert wurden Ergebnisse erfolgreicher Projekte überwiegend aus dem Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM), der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) und dem Programm Innovationskompetenz (INNO-KOM).

Die eintägige Veranstaltung bot Gelegenheit, sich zu den Programmen der Innovationsförderung des BMWi aus erster Hand zu informieren, Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen zu knüpfen und in entspannter Atmosphäre mit Vertretern von Politik und Regierung ins Gespräch zu kommen. Auf dem Programm standen u.a. thematische Speed Pitch Sessions, geführte Rundgänge, innovationspolitische Statements, ein Vortragsprogramm, eine Job-und Praktikumsbörse sowie das Get-Together zum Ausklang des Tages.

International orientierte Mittelständler fanden reichhaltige Angebote in der International Area. Im Fokus standen dabei dieses Jahr insbesondere Anknüpfungspunkte zum Gastland Österreich, wo die Beteiligung an der internationalen ZIM-Kooperation besonders rege ist.

Twitter: #innotag2019
Meldung: BMWi-Pressemitteilung