Weltkarte in blau, Belgien ist grün hervorgehoben Bild vergrößern

© AiF Projekt GmbH

Aktuelle Ausschreibung im Netzwerk IraSME

Geschlossene / letzte Ausschreibung im Netzwerk IraSME

  • 23. Ausschreibung | offen bis 27.03.2019

Wirtschaftsinformationen – Belgien (Mai 2019)

Brüssel (GTAI) - Belgiens Bruttoinlandsprodukt (BIP) soll 2019 preisbereinigt um 1,2 Prozent steigen. Das Wachstum schwächt sich damit zwar leicht ab, ist aber weiterhin breit aufgestellt.

Wirtschaftsentwicklung: Inlandsnachfrage steigt moderat

In Belgien bleibt der Export von Waren und Dienstleistungen stärkster Konjunkturmotor, denn dieser steigt 2019 nach Schätzungen der Kommission der Europäischen Union (EU) um 3 Prozent. Aber auch die Investitionen und der Privatkonsum wachsen um 1,7 Prozent beziehungsweise 1,1 Prozent. Dank der guten Binnenkonjunktur erhöht sich die Inlandsnachfrage 2019 um 1,1 Prozent und der Import wächst um 2,9 Prozent. Mehr Informationen dazu erhalten Sie auf der Website des GTAI.