Weltkarte in blau, Russland ist grün hervorgehoben Bild vergrößern

© AiF Projekt GmbH

Aktuelle Ausschreibung im Netzwerk IraSME

Wirtschaftsinformationen – Russland (Mai 2019)

Moskau (GTAI) - Russlands Wirtschaft wächst 2019 langsamer als im Vorjahr. Erst ab 2020 werden die Nationalen Projekte ihre Wirkung zeigen. Dann soll auch der Privatkonsum wieder für Wachstum sorgen.

Wirtschaftsentwicklung: Politische Risiken drücken auf die Stimmung

Russlands Konjunktur legt 2019 einen Zwischenstopp ein, bevor sie - nach den Plänen der Regierung - ab 2020 wieder durchstartet. Nach einem überraschend starken Anstieg des Bruttoinlandsproduktes (BIP) um 2,3 Prozent im Vorjahr, prognostiziert das Wirtschaftsministerium für 2019 ein mageres Plus von 1,3 Prozent. Ähnlich pessimistisch ist die Weltbank, die einen Anstieg von 1,4 Prozent erwartet. Mehr dazu erfahren Sie auf der Website des GTAI.